Krafttier Rabe

Letzte Nacht träumte ich von einem Raben, er lief vor meinem Fenster auf und ab und machte offensichtlich auf sich aufmerksam. Ich stand auf und gab ihm etwas Futter dabei bemerkte ich etwas Helles, Nacktes an seiner Seite. Ein kleiner Rabe, noch völlig ohne Federkleid, die Augen geschlossen. Ich stellte dem Raben Wasser hin und setzte mich auf’s Bett um die Beiden zu beobachten.

Ich achte immer sehr auf die Tiere in meinem Leben. Tiere, die sich direkt zeigen, im Traum oder im realen Leben. Es sind je nach Situation wechselnde Krafttiere von denen ich Botschaften bekomme.

Immer wenn ich eine Frage stelle kommt ein Krafttier und steht mir zur Seite. Diesmal also der Rabe und ein kleiner Babyrabe dazu.

Der Rabe ist für mich ein faszinierendes Tier, die Augen schauen uns wissend an, so als würden sie alle Geheimnisse kennen. So bedeutet es für mich, dass ich hinsehen darf, welche Erfahrungen der Vergangenheit halten mich von der Zukunft ab?

Wenn man Raben beobachtet, wie sie die Walnüsse auf die Erde werfen um sie zu öffnen. Sie verzagen nicht, sie probieren es wenig später an einer anderen Stelle und ich habe es schon erlebt, dass sie sie mir direkt vor den Reifen legen. Ich fahre dann auch brav darüber und knacke die Nuss.

Der Rabe sagt mir, guck, flieg mal hoch und schau dir zu, es ist so leicht, probiere es, du hast alles Wissen in dir. Es sind magische Tiere.

Mein Rabe im Traum hat mir ein wunderbares neues Wesen gezeigt, etwas das es zu schützen gilt und zu nähren damit es wächst. Etwas, was in mir geboren ist und nun seine Federn bekommen darf um los zu fliegen.

Eine Wegkreuzung, das Gefühl hab ich schon in mir, eine Entscheidung, welchen Weg ich gehe und der Rabe sitzt genau dann in unserem Leben, er zeigt uns unsere Schatten, Dinge, die wir nicht sehen wollen.

Die Antwort kommt wie magich mit dem Raben in mein Bewusstsein geflattert. Ich muss kämpfen um ein wenig geliebt zu werden. Doch wenn ich mich vom Raben begleitet aufschwinge in die Luft und alles betrachte, ist genau dieser Glaubenssatz überhaupt nicht stimmig. Es ist eine alte Erfahrung, die ich damals so angenommen habe, zu Zeiten, als ich es nicht besser wusste.

Ich wandle sie um in Liebe ist leicht, Ich bin geliebt, Ich bin Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s