Elfen Van Life Wolle

Wege aus der Angst

Archiv für das Schlagwort “Nuthe Urstromtal”

Elfenwanderung Gottow, Nuthe Urstromtal

Dies ist meine Reise vom 7.10.19, langsam wird es Zeit auch hier alles zu berichten. So ist das, wenn plötzlich der Sommer ausbricht, dann nutzt Frau die Zeit und wandert durch die Welt.

Ihr seht schon, auch in Gottow lässt es sich aushalten, zum Beispiel am See, der auch eine Badestelle hat.

Gottow ist ein kleines Dörfchen mitten im schönen Nuthe Urstromtal, gleich neben Luckenwalde. Ich wollte ein wenig durch den Wald stromern und bin die Fläming Skate hoch gelaufen. Die Strecke ist asphaltiert, für die Skater und Radfahrer, es lässt sich aber auch super darauf wandern. Gleich am Anfang sind Touren ausgeschildert und es gibt auch eine Karte, für den großen Überblick. Mehr zeige ich euch im Video, was irgendwann folgt.

Ich kam an einem Imbiss vorbei, bestimmt gut für hungrige Wanderer allerdings ist das laute Stromaggregat schon etwas Lärmverschmutzung, da sollte sich auf Dauer doch etwas Besseres finden.

Direkt neben dem Imbiss befindet sich ein kleiner Parkplatz, man kann aber auch gut im Ort parken, dort gibt es einen Platz, nicht befestigt aber der Boden ist auch bei feuchtem Wetter befahrbar.

Ein Stück die Skaterstrecke runter stehen Bänke und Tische zum Verweilen, ich hab dort ein kleines Picknick abgehalten und den Stimmen des Waldes gelauscht. Es war reges Gesumme und Gezwitscher an diesem schönen Tag.

Die Wege am See und am Flies entlang sind nicht weit begehbar, sie führen noch als Anglerpfad weiter aber man muß sich ordentlich durchs Gebüsch schlagen. Gut um kleine Naturwesen zu sichten, nicht auf laut knackende Äste latschen, lach.

Weiter unten, an der Straße nach Luckenwalde gibt es auch noch einige Wege, die in den Wald hinein führen. Also viel Wanderpotenzial.

Natürlich habe ich mich auch über die Geschichte von Gottow informiert, zu finden auf dem Parkplatz neben dem Fließ, schöne überdachte Picknickstelle mit Infotafeln.

Durch den Ort fließt der oder das Hammerfließ, ich könnte wirklich stundenlang solch einem Bach zugucken, wohin das Wasser wohl fließt, woher kommt es und was kann es uns erzählen. Es hat bestimmt viel gesehen auf der Reise. Herrlich und dann die Erlen, die wispernden Blätter im leichten Wind. Die unterhalten sich mit dem Wasser, nehmen alle Informationen auf und wenn wir Lauschen erzählen sie uns alle Geschichten.

Gut, die Birken auch. Natürlich gibt es jede Menge Elfen im Uferbereich, auch Sylphen und Undinen sind über und im Wasser unterwegs. Im Wald hab ich einige Gnomeingänge entdeckt. Ihr seht, ich hatte Beschäftigung. Und wisst ihr, da wo Fliegenpilze sind, gibt es immer Naturwesen.

Van Life:

Auf dem Platz in der Ortsmitte gab es kein Schild, welches ein Übernachten verbietet. Die angrenzende Straße ist aber nicht wirklich leise, allerdings hat man einen tollen Blick auf das Fließ und den See.

Beitragsnavigation