Seelenpartner

Es ist viele Jahre her, als ich mich das erste mal mit dem Thema Seelenpartner beschäftigte und ich kann auch nicht mehr sagen wie ich dazu kam. Fasziniert las ich Berichte und forschte. Dann kam eine Zeit in der ich überhaupt nicht daran dachte, Jahre lang. Schließlich wurde diese Spanne abgelöst von einer Erfahrung, die mir so neu und doch so vertraut war. Ich traf meinen Seelenpartner. Wieder beschäftigte ich mich damit, denn Anfangs ignorierte ich die Stimme in mir und versuchte mir selbst zu beweisen, dass das doch alles Quatsch war. Aber diesmal kamen Menschen in mein Leben die … Seelenpartner weiterlesen

Sonne hinter Wolken

Wolken haben sich vor die Sonne geschoben, ein Gewitter ist im Anzug   Dieses Foto spricht mir aus der Seele, Wolken vorm Licht. Wer bin ich? Es ist etwas in Bewegung in mir, so wie die Sonne hinter den Wolken in Bewegung ist. Ich bin auf der Flucht, andererseits fühle ich mich viel mehr als früher, wenn Worte mich verletzen, so kann ich das jetzt fühlen und ihnen nachspüren. In meinem Inneren keimt etwas, ich kann nicht sagen was es ist, so muss sich ein Samenkorn fühlen, kurz bevor der junge Keimling durch die Schale bricht. Ich liebe mein Spinnrad, … Sonne hinter Wolken weiterlesen

Partneryoga

Damit ich nicht wieder davon laufe, habe ich gleich einen Termin gemacht bei Ilka und habe mich an besagtem Termin eingelassen auf alles was da kommen mag. Am Anfang steht der Schweiß, gerade bei Körperarbeit. Nun, viel bewegt wurde sich hier nicht letzten Winter, ein paar Minuten Training jeden Tag, mehr nicht, unterbrochen von Phasen in denen der Chiropraktiker abgewunken hat. Also auf, nach anfänglichem Gespräch, ja, es war viel hoch gekommen nach dem ersten Termin, viel Altes, vieles von dem ich bisher nichts wusste und vieles wo ich geglaubt hatte es sei bearbeitet, ging es los. 6 Übungen aus … Partneryoga weiterlesen

wieder ein Schritt…

Viele Jahre habe ich nun Familienaufstellungen gemacht, sehr erfolgreich, meine gesamte Umgebung hat sich verändert, mein Inneres hat sich geöffnet. Aber seit einiger Zeit weiß ich schon, an diesem Punkt geht es nicht weiter, ich komme so nicht tiefer an mich heran, da muss etwas anderes her. Ich kenne das andere schon lange, aber ich sehe es nicht an. Doch irgendwie wurde ich wieder einmal geschubst. Nicht ständig selbst herum experimentieren, mache ich zu gerne. Dadurch muss ich ja auch gar nicht raus gehen, nicht unter Menschen, kann schön im Stübchen im Theoretischen bleiben. Nein, nein, hat meine Seele mal … wieder ein Schritt… weiterlesen

Geschichten – Wie meine Seele mir in den Hintern trat

Warum bin ich so wie ich bin? Wer hat diesen Weg für mich ausgesucht? Ich? Ich weiß nichts, gar nichts und ich will auch nichts wissen, denn jedes Stück Wissen führt dazu, das ich noch unsicherer werde. Mein ganzes Wesen ist doch völlig gegensätzlich. Ich bin spontan und ängstlich zugleich, ich will frei sein und dennoch jemanden an meiner Seite, ich will fühlen und lassen gleichzeitig aber die Kontrolle behalten. Wie bringe ich diese Gegensätze nur unter einen Hut, dabei möchte ich lediglich geliebt werden. Ist das so infam? Die Gegensätze sind es, die machen mich fertig, ich habe kein … Geschichten – Wie meine Seele mir in den Hintern trat weiterlesen

Suche….

irgendwie komme ich mir ständig vor, als wäre ich auf der Suche. Nach was eigentlich? Im Haushalt suche ich öfter etwas, aber was suche ich in meinem Inneren? Meine Heilpraktikerin meint, einfach tun. Ich muss lächeln, was soll ich denn tun? Ich tue Dies ich tue Das, es begegnen mir Menschen, Begebenheiten, Gelegenheiten. Ich tue nur was nötig ist. Lebensaufgabe, wohl dem der sie gefunden hat. Ich schleiche wahrscheinlich um sie herum, ohne sie auch nur wahr zu nehmen. Wenn ich zu weit vom Weg abkomme werde ich auf die Bretter geworfen, von meiner Seele, dann darf ich ruhen und … Suche…. weiterlesen

Heute gezogen….

Hier geht’s zu den Sign-Karten-Sets mit allen 54 Karten, dem Buch „Fingerzeige“ und CD in der Walktasche. Ich bekenne mich zur Größe. Ich bin ganz hier und nichts kann diesen offenen Raum begrenzen. Ich fühle mich sehr willkommen. Alles, was du gerne sein möchtest: Du bist es bereits. Alles, was du gerne wissen möchtest… es ist in dir. Alles, was du haben musst, das hast du. Es gibt nur eines zu tun für dich: Lebe die Wahrheit, die du entdeckt hast und wende an, was du gelernt hast. Jetzt. Und hör’ sofort auf damit, Gedanken wie diese zu denken: Ich weiß … Heute gezogen…. weiterlesen